Schützenfest 2016 - Üben Sommerfest 2015 Schützenfest 2014 - Montag Kompaniefest 2017

Nach dem 2. Weltkrieg wurde bereits 1950 wieder über ein Schützenfest nachgedacht und auch gefeiert, und das bis heute alle zwei Jahre. Die Diskussion, ob wieder drei Vereine in Vreden das Schützenwesen bestimmen sollten, (Davor gab es drei Schützenvereine
-die Junggesellen
-Die Bürgerschützen
-die Feldmärker)
wurde schnell ad acta gelegt. Der Allgemeine Bürgerschützenverein sollte bleiben. So bestimmte es die Generalversammlung vom 19. Mai 1950, an der 157 Schützen teilnahmen. Bürgermeister van den Berg übernahm als Versammlungsleiter die Wahl des neuen Vorstandes. Darüber war man sich schnell einig, und folgende Herren bekamen Amt und Würde:

1. Vors. Bernhard Rosing, 2. Vors. Carl Hecking.
Weitere Vorstandsmitglieder:
Johann Pohlmann, Wilh. Terhalle, Theodor Enxing, Fritz Wening, Fritz Huesker und Wilhelm Terbille.

Kraft ihres Amtes gehören dem Vorstand an der Bürgermeister van den Berg und der Stadtdirektor Fisser.
Beiratsmitglieder:
Heinrich Abbing, Hermann Ahler, Franz Becking, Hermann Gerling, Bernhard Heming, Wilh. Laurink, Wilh. Schepers, Wilh. Stroetmann, Johann Levers, Conrad Verwohlt und Heinrich Robert.
Hauptleute:
Hermann Gebing, Josef Meyerink, Theodor Uebbing, Josef Röhring, Bernhard Scholbrock und Fritz Wening.
Fahnenoffiziere:
Franz Gescher, Johann Lepping und Ludwig Siehoff
Adjudanten:
Alois Benneker, Bernh. Dechering, Albert Hecking und Josef Kemper.


Die 4. Kompanie 1950 mit den Offizieren Theo Siehoff, Fritz Wening und Heinrich Uebbing
Die heute gültige Kompaniebezirke werden aus der Bestellung der Hauptleute von 1950 recht deutlich:
1. Kompanie Hauptmann Bernhard Scholbrock/Markt
2. Kompanie Hauptmann Theodor Uebbing / Wüllener Str.
3. Kompanie Hauptmann Hermann Gebing / Up de Bookholt
4. Kompanie Hauptmann Fritz Wening / Burgstr.
5. Kompanie Hauptmann Josef Röring / Wüllener Str.
6. Kompanie Hauptmann Josef Meyerink / Oldenkotter Str.

Die Kompaniegrenzen wurden strikt eingehalten; keiner ging "fremd".
Die Siedlungsstruktur der letzten Jahrzehnte brachte es aber mit sich, daß die Innenstadtkompanien nicht mehr die notwendige Stärke erreichte.
Wie bei früheren Söldnerheeren üblich, wurden jetzt auch "Werber" tätig. Theodor Siehoff, der Hauptmann der 4. Kompanie, machte es den Fürsten früherer Jahrhunderte nach. Die Kompanieführer der übrigen Kompanien taten das Gleiche, und dadurch verwischten sich die klassischen Bereiche.

Die heutigen Kompanien bestehen aus Mitgliedern der angestammten Grenzen, Clubs, Freundeskreisen, Stammtischen usw.


1956: Die 4. Kompanie mit den Offizieren Tons Robert, Heinrich Uebbing, Theo Siehoff und Bernhard Gebing


Im Paradeschritt die Offiziere der 4. Kompanie:
Theo Siehoff, Josef Wessels, Heinrich Uebbing und Bernhard Gebing (1958)


Das Vredener Original: Eugen Schmitt paradiert vor dem herrschenden Königspaar 1956, Heinrich Lösing und Fr. Helene Lansing.


Speisekarte des Hotels Degener anläßlich des Schützenfestes 1952. Man beachte die Preise!

Sunday the 17th. - Joomla Templates